Samstag, 23. September 2017

Ist Tick Tack nur Tak Tik

Titel: Ist Tick Tack nur Tak Tik? Höchste Zeit selbst & bewusst zu sein 
Autor: Jessica Sofie Schwarz 
Verlag: tredition 
Seiten: 176
VÖ: 04.08.2017
Preis: 10,99 Euro Taschenbuch / 17,99 Euro gebundene Ausgabe / 7,99 Euro Kindle Editon
ISBN: 978-3-7439-4772-6       /  978-3-7439-4774-3
Genre: Ratgeber 

Lesezeit: 21.09.2017 bis 23.09.2017

Ein Rezensionsexemplar bekam ich auf Anfrage vom tredition Verlag gestellt. 
Ganz herzlichen Dank an Frau Otto für die Bereitstellung. 

Klappentext von Amazon:

»Arbeit muss sich lohnen. Vor allem für einen selbst.« 
Marie, eine junge Frau, lädt ihre Leser dazu ein, sie ein Stück auf ihrer Reise zu begleiten. Diese führt nicht zum Mittelpunkt der Erde, sondern zu sich selbst. Sie begegnet dabei »einigen Dämonen, denen sie lieber aus dem Weg gegangen wäre« und entdeckt eine zerbrechliche Seele, die vor allem eines benötigt: Selbstbewusstsein. Marie beschreibt sich als eine Mischung aus »überzeugter Gesellschaftspessimistin«, »hoffnungsvoller Utopistin« und »humorvoller Teilzeitpazifistin«. Gerade diese Mischung macht die reflektierende Reise durch ihre Schule des Lebens sehr unterhaltsam und regt dazu an, selbst auf die Suche nach dem Sinn des Lebens zu gehen.


Und nun gehts los: 

Die junge Autorin Jessica Sofie Schwarz schrieb mich an, ob ich Zeit und Lust hätte ihr Buch zu besprechen. Diese Anfrage kam in den Ferien und ich hatte keine Zeit. Gott sei Dank rief sie sich nochmals in Erinnerung und das war auch mein Glück. Der Verlag hat auf meine Anfrage sofort ein Rezensionsexemplar geschickt. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank. Ich habe sofort angefangen zu lesen: 

Meine Meinung: 

Die Autorin, so jung sie auch ist, hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Alter und Lebenserfahrung liegen bei uns ja doch etwas auseinander. Allerdings hat sie ein Studium absolviert und ich nicht. Sie schreibt das, was ich immer schon gedacht habe. Schon fast beängstigend auf den Punkt. 

Zwei der im Buch vorkommenden Zitate möchte ich hier vorstellen. 
Zum Thema Job: 

- Arbeit muss sich lohnen. Vor allem für einen selbst. -

Damit ist schlicht gemeint, dass Jobs nur glücklich machen, wo man sich auch wirklich mit diesem identifizieren kann. 

- Sein ist wichtiger als Tun. - 

Auch dieses Zitat hat mich sehr eingenommen, da es widerspiegelt, dass man sich zu sehr von Anderen beeinflussen lässt, was man denn tun muss. Müssen? Wer entscheidet was ich muss?
Es ist egal ob das der Job ist oder ein andere Lebensbereich. Es lohnt sich mal darüber nachzudenken. 
Foto: ©Katina Gremler von Foxis Bücherschrank

Die Autorin lässt Ihre Leser in kurzen humorvollen Kapiteln mit ihrem Pseudonym ,Marie, direkt kommunizieren und es entsteht daher der Eindruck, dass tatsächlich ein Gespräch stattfindet. 

Das man das Buch ,nur, liest, wird zur Nebensache und ,Marie, wird zur Freundin. 

Die Themen im Buch haben teilweise schon Aristoteles und andere Wissenschaftler, Psychologen und Hobby-Denker definiert. Aber keiner hat das auf gerade 176 Seiten und immer auf den Punkt gebracht schreiben können. Egal ob es um Selbstbestimmung, Zeit, Konsum, Social Media, Job oder TV-Trash geht. Frau Schwarz kann diese Themen humorvoll und dennoch interessant dem Leser näher bringen. Und der bleibt interessiert. 

Ich habe ganz bewusst vorab keine Rezensionen gelesen. Da dieses Buch auf eine Anfrage der Autorin den Weg zu mir gefunden hat, fand ich es fairer mich ganz zwanglos darauf einzulassen. 

Auch der tredition Verlag war mir bis dato kein Begriff. Warum? Ich habe einen zügigen und freundlichen Mailkontakt erlebt. Das Buch war binnen 2 Tage bei mir. Besser gehts gar nicht. Ich werde öfters im Verlagsprogramm stöbern und würde auch gern weitere Bücher von Frau Schwarz lesen wollen. 


Cover: 

Das Cover ist im hellen Minzeton gehalten. Schlicht. Cover Text finde ich zwar nicht ganz so ansprechend, aber der Untertitel ist wieder treffend. Die Rückseite ziert im Hintergrund eine Uhr.  


Fazit: 

Nehmen Sie sich die Zeit das Buch zu lesen. 



Dienstag, 5. September 2017

Liebe findet uns

Das sage ich zum Buch:

Liebe findet uns war einer dieser Bücher, in denen man richtig mit dabei ist.
3 junge Amerikanerinnen reisen durch Europa, bevor sie ihre beruflichen Laufbahnen beginnen. Frisch von der Uni wollen sie etwas von der Welt sehen. Sie sind schon lange Freundinnen, die aber auch lernen müssen, das manches anders kommt, als man sich das so vorgestellt hat. Und manchmal dann nicht unbedingt zum schlechten. Solche Ansätze finde ich gut. Das ist das Leben, wie es ist. Mal ein Auf und Ab, nicht immer schön, aber auch nicht immer schlecht. Manchmal gewinnt man dadurch etwas, manchmal verliert man auch. Was bleibt, sind immer Erinnerungen.

Darum geht’s:

Im Zug nach Amsterdam lernt Heather den jungen Amerikaner Jack kennen, der auf den Spuren seines Großvaters durch Europa reist, im Gepäck hat er dessen altes Tagebuch. Das er ein Geheimnis mit sich trägt, davon ahnt niemand etwas.

Heather liebt Bücher und hat auf der Reise immer ihr iPad dabei, auf dem sie liest. Bevorzugt Hemingway. Was mich selbst dann wieder motiviert den alten Hemingway mal wieder aus dem Schrank zu holen und „Fiesta“ zu lesen.

Jedenfalls schließen sich die Mädels in Amsterdam den Jungen an und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Solche Bücher liebe ich. Reisen, lockere Atmosphäre und Gespräche über Bücher. Das auch in diesem Roman die Liebe nicht zu kurz kommt, gibt schon der Titel preis. Die Liebe haben tatsächlich zwei Menschen gefunden, plötzlich und unerwartet war sie da. Was die Liebe aus diesen zwei Menschen macht, was sie gemeinsam erleben und was das Schicksal für sie bereit hält, erzählt J.P. Moninger auf sehr berührende und interessante, manchmal auch auf frecher Weise.

Das Buch habe ich innerhalb von 5 Tage als e-Book über die onleihe gelesen und kann es nur empfehlen. Von mir bekommt „Liebe findet uns“ für das Cover und die Story alle 5 Züge. Denn man kann dieses Buch wirklich in „vollen Zügen genießen“.

Gelesen vom 06.08.2017 bis 11.08.2017 nicht bereut sondern geliebt und sehr gerne bin ich mit auf die Europa Reise gegangen.

Amazon Klappentext:

Liebe sucht, Liebe träumt, Liebe findet uns
Es ist der eine letzte Sommer nach der Uni, bevor das echte Leben beginnt. Heather reist mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Dass sie Jack begegnet, hätte sie nicht erwartet. Und schon gar nicht, dass sie sich unsterblich in ihn verliebt. Er folgt Stationen aus dem alten Reisetagebuch seines Großvaters. Es ist sein Ein und Alles, und Jack beginnt die Schätze daraus mit Heather zu teilen. Die beiden besuchen die unglaublichsten Orte und verbringen die schönste Zeit ihres Lebens. Bis Jack völlig unerwartet verschwindet. Heather ist verzweifelt, wütend. Was ist sein Geheimnis? Sie weiß: Sie muss ihn wiederfinden.
Hach, endlich Lesezeit! Der Tolino, das eBook "Liebe findet uns" und im August noch ein kühlen Softdrink dazu! :)
 Besser ging es nicht. 

Infos zum Produkt (Quelle Amazon)


Da Buch:
  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (14. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 354828955X
  • ISBN-13: 978-3548289557
  • Originaltitel: The Map That Leads to You
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,3 x 20,5 cm

oder als E-Book (Quelle Amazon) 



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3286 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Ullstein eBooks (14. Juli 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07281V37M
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert 
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert 






Screenshot des Titel von meiner FB Seite @bookfoxi










Onleihe meldet das E-Book "Liebe findet uns" ist verfügbar. Immer wieder ein Roulette. Man weiß nie, wann Vorbestellungen verfügbar sein werden. Durch die frühe Rückgabe Funktion heißt es flexibel sein, sobald das eBook für mich freigeschaltet wird. Macht mir dennoch Spaß! :-) Bin eh sporadischer Onleihe-Nutzer, aber wenn, dann ist es super nützlich.  
Dies ist der Sceenshot zur E-Mail.